Teaser
Teaser
Teaser

Gegenart und Zukunst

Im Rahmen der Aachener Kunstroute findet im Institut für Zukunstforschung im Oktober 2009 die Ausstellung „Gegenart & Zukunst“ statt. Dafür hat Karl von Monschau eine Reihe von Künstlern versammelt, die mit je einem Werk vertreten sein werden.

Das Besondere an dieser Kunstschau ist ihr ephemerer Charakter. Die Ausstellung wird insgesamt lediglich einen Tag (24 Stunden) lang dauern, verteilt auf vier Schautage.

Für die Finissage konnte Karl von Monschau den Klangkünstler Michael Nitzsche gewinnen, der den Abschluss der ephemeren Ausstellung mit seinen Klangarchitekturen atmosphärisch untermalen wird.

Die teilnehmenden Künstler sind:
Claudia Breuer, Johanna Buchholz, Peter Buchholz, Viorel Chirea, Klaus Endrikat, Hans Helmuth Engels, Robert Gallinowski, Horst Gläsker, Rita Greven, Thomas Haendly, Toon Hezemans, Karl-Heinz Jeiter, Gisela Ilse Klaßen, Wolfgang Kupzyk, Bernd Listl, Ernst Mack, Janek Markstahler, Dorothée Momm, Karl von Monschau, Renate Müller-Drehsen, Erik Offermann, Bernd Radtke, Theo Ramrath, Lothar Scheffler, Emil Sorge, Ute Stalschuss-Stähler, Wilfried Tertin, Clemens Weiss, Frieder Wisten.

„Gegenart & Zukunst“ ist in der Privatgalerie compARTiment im Institut für Zukunstforschung, Heinrichsallee 25, 1. Etage, 52062 Aachen zu folgenden Zeiten zu sehen:

Do, 01.10.2009, 19 – 22 Uhr (Vernissage)
Fr, 02.10.2009, 12 – 18 Uhr
Sa, 03.10.2009, 11 – 19 Uhr
So, 04.10.2009, 11 – 18 Uhr (Finissage 16 – 18 Uhr)

Weitere Informationen zur Aachener Kunstroute:
www.aachenerkunstroute.de

 

« zurück zur Übersicht